Home | Kontakt | Impressum

Reise zur Planai Classic

Inmitten der herrlichen Berglandschaft der Obersteiermark, umrahmt vom Dachsteingebirge und vom Niederen Tauern, liegt das kleine Städtchen Schladming verträumt im Ennstal, am Ufer des Talbaches, kurz vor der Einmündung in die Enns.

In einer Höhe von 754 Metern über NN leben etwa 4500 Einwohner. Bereits seit dem 12. Jahrhundert ist dieses Gebiet nachweislich besiedelt und seither staunen die Menschen immer wieder über die atemberaubende Naturschönheit, welche sich dem Betrachter hier bietet.
Heutzutage lockt Schladming mit weit mehr Sehenswürdigkeiten als nur mit der eindrucksvollen Bergwelt.

Gerade in den tief verschneiten Wintermonaten erfreut sich der Ort großer Beleibtheit bei den Skifahrern. 3500 Betten stehen den Touristen und Gästen in und um Schladming zur Verfügung. Hotels, Pensionen und Privatunterkünfte haben alle samt einen sehr hohen Standart. Besuchen sollte der Gast unbedingt das Stadtmuseum, welches in einem beeindruckenden Gebäude aus dem Jahre 1661 untergebracht ist. Hier erfährt der Neugierige alles über die Stadt, den Landkreis und die entsprechende Geschichte und Geschichten. 1884 wurde das kleine Jagdschloss erbaut, das heute als Rathaus dient. Die evangelische Kirche, erbaut um 1859, zeigt in ihrem Innern einen gut erhaltenen Flügelaltar aus den Jahren um 1570. In der spätromanischen katholischen Kirche lässt sich der eindrucksvolle Hochaltar bewundern.
Nicht weit von Schladming entfernt, etwa 20 Meter höher, liegt der wunderschöne Ort Gröbming.


 

Dieser Ort ist etwa halb so groß wie Schladming und zählt etwa 2700 Einwohner. Gröbming ist ebenfalls ein typisches Bergstädtchen. Alleine die Kulisse der Berge rundherum entschädigt für die noch so weiteste Anreise. Im Idealfall hat man den Ort über die höchste Aussichtsstrasse der Steiermark, der Stoderzinken Alpenstrasse, erreicht. Von dort oben ist der Ausblick wahrlich atemberaubend.


Auch Gröbming hat ein lehrreiches Heimatmuseum, welches die Geschichte der Gegend an anschaulichen Beispielen und Ausstellungstücken zeigt. Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist immer einen Besuch wert. Hier findet sich ein gotischer Flügelaltar, der schon Generationen von Kirchgängern beeindruckt hat. Eine Besonderheit bildet das kleine Stoderkirchel. Diese kleine Kapelle zieht jedes Jahr unzählige Besucher an, die die Ruhe und die Stille, welche in und um das Kirchlein herrscht, genießen und zu einer stillen Einkehr nutzen.


Fast alle Besucher, welche jemals die Schönheit dieser Gegend bestaunen konnten, kehren irgendwann einmal zurück und erkennen, hier bleibt die Zeit stehen, hier lässt es sich leben.