Home | Kontakt | Impressum

Ohne Reifen im Winter wird das Auto auch nicht zum Sprinter

In Deutschland ist das Wetter ja bekanntlich sehr unterschiedlich, es gibt harte Winter mit Schnee und laue Winter ohne Schnee. Die Folge ist, dass viele Autofahrer die winterlichen Verhältnisse unterschätzen und der Meinung sind: Ich brauche keine Winterreifen, denn ich fahre ja auch nicht in den Wintersport! Das Winterreifen vom Wortlaut:" Winter" nicht unbedingt wörtlich zu nehmen sind, versuchen viele, wohl auch aus Kostengründen, zu verdrängen. Winterreifen haben nicht unbedingt nur etwas mit Schnee zu tun, sondern mit der Temperatur der Jahreszeit.


Vielleicht ist das Problem Winterreifen beim Zweitwagen, welcher nur für Kurzstrecken genutzt wird, nicht so groß. Zumindest glauben es immer noch sehr viele Autofahrer. Tritt ein Unfall ein, wird der Schaden am Fahrzeug mit Sicherheit um ein vielfaches teurer sein als ein Satz Winterreifen für 200,- Euro. Und nicht zu vergessen: Es besteht zwar keine Winterreifenpflicht in Deutschland, jedoch wird bei einem Unfall geprüft, ob dieser auch mit Winterreifen passiert wäre. Ist es nicht der Fall, trägt der Geschädigte eine Mitschuld an dem Unfall.

Warum sind Winterreifen so wichtig?
Nicht nur das Sommerreifen ein anderes Profil haben. Die Gummimischung ist härter, weil die Wärme und die Sonne den Reifen erwärmen und er dadurch griffiger auf der Fahrbahn seiner Aufgabe Herr wird.
Bereits im Oktober können sich die Außentemperaturen am Abend auf fünf Grad abkühlen. Ab sieben Grad verhärtet jedoch die Gummimischung des Sommerreifens und kann keine optimale Haftung mehr auf der Fahrbahn aufbauen.

Wo liegt das Problem auf der Fahrbahn mit Sommerreifen?
Das Fahrzeug bricht schneller aus, das Lenkverhalten beschränkt sich auf ein Minimum und der Bremsweg ist
enorm, da nützt auch ABS und ESP nichts.
Oldtimer mit einer Technik von gestern, was Bremsen und Fahrwerk anbelangt, sind schon auf Grund ihres hohen Liebhaberwertes besonders gefährdet mit Sommerreifen im Winter. Sicherlich bietet sich hier die Möglichkeit von wintertauglichen Radialreifen, wenn sonst keiner passt.

Der Winterreifen im Einsatz?
Ein Winterreifen wird mit einer ganz anderen Reifenmischung hergestellt. Es handelt sich um eine weiche kältetaugliche Mischung, der sehr viel Silica-Anteil beigemischt wird ( ein Weichmacher). Ein Winterreifen mit einer derartigen Mischung besitzt außer einem groben Profil, eine Vielzahl spezieller Lamellen, die für das Bremsverhalten auf nasser oder glatter Fahrbahn verantwortlich sind und für einen guten Geradeauslauf sorgen.

Wichtig:
Schlechte Fahreigenschaften, laute Fahrgeräusche, höherer Spritverbrauch und eine schnelle Abnutzung sind vielfach eine Folge zu billig gekaufter Winterreifen.


 

Suchfunktion