Home | Kontakt | Impressum

Rom die heilige Stadt

Rom ist Italiens Hauptstadt und eine der ältesten Städte der Welt. Seit der Entwicklung des Kirchenstaates zu Beginn des Mittelalters, ist Rom das Haupt der katholischen Welt, die heilige Stadt. Bereits in der Antike zu einer Stadt der baulichen Meisterwerke geworden, wurde die Stadt von nun an mit neuen Bauwerken erfüllt, welche sie im Laufe der Zeit auch architektonisch zur heiligen Stadt machen sollte.

San Giovanni in Laterano war im Mittelalter das Machtzentrum Roms, Sitz der Päpste und Gerichtsstätte. Hier waren auch die wichtigsten Rom-Symbole ausgestellt: die Statue der Wölfin und das Reiterstandbild Marc Aurels. Die fünfschiffige Lateransbasilika ist heute noch immer eine Bischofskirche und ihr Kern geht architektonisch bis ins vierte Jahrhundert zurück, während der Chor aus dem Mittelalter und die Fassade mit ihren gewaltigen Statuen aus der Barockzeit stammt. Das Hauptportal besteht aus den Türen der Kurie, welche auf dem Forum Romanum stand und demonstriert damit den Übergang der römischen Herrschaft im Papsttum. Auch finden sich in der Basilika eine große Anzahl päpstlicher Gräber, zu denen auch jene des Sergius IV und Leo XIII zählen. Neben der Basilika kann man auf dem Lateran noch weitere Sehenswürdigkeiten besuchen, wie das Baptisterium und den Lateranpalast.

Nach dem Lateran war es der Petersdom, der für die katholische Kirche zum Machtmittelpunkt in Rom wurde. Die Vatikanstadt, wie dieser Teil Roms seit 1929 heißt, ist voller Sehenswürdigkeiten wie der Sixtinischen Kapelle, den Vatikanischen Museen, den Vatikanischen Gärten, der Loninischen Mauer und dem Apostolischen Palast. Darüber hinaus verteilt sich ein Großteil des vatikanischen Besitzes über ganz Rom, wie zum Beispiel die Basilika Santa Maria Maggiore oder San Paolo fuori le Mura.


 

Doch Rom ist mehr als die Summe seiner christlichen Teile. Rom ist der Mittelpunkt der Antike und des römischen Imperiums gewesen und nicht umsonst erhielt es den Titel die „Ewige Stadt“. Von hier aus vollzog sich – mit der Gründung durch Romulus, vor fast 2800 Jahren, einhergehend, der stetige Siegeszug des späteren Imperium Romanums und auch heute zeugen antike Denkmäler von diesem Abschnitt der Geschichte. Die Stadt verbindet galant die Epochen, von der Antike bis zur Moderne und wo man in ihr auch wandelt, so läuft einem überall ein Stück Geschichte über den Weg. Sie ist voller Sehenswürdigkeiten aus mehr als zwei Jahrtausenden Geschichte, voller Kunst und Kultur und vielfach dem süßen Leben: La dolce Vita.

Die drei Millionen Stadt ist das Zentrum Italiens, nicht nur im architektonischen, historischen und politischen Sinne, sondern vor Allem auch im touristischen. Jährlich besuchen mehrere Millionen Menschen diese historische Stadt, die weltweit über die größte Ansammlung an Kunstschätzen auf kleinem Raum verfügt und damit das widerspiegelt, was für ganz Italien gilt. So ist in vielen Augen Rom Italien.

Neben den Sehenswürdigkeiten verfügt die Stadt aber auch an Unmengen kultureller und kulinarischer Anlaufpunkte, in denen sich die Besucher schnell wohl fühlen. Ein Hotel in Rom zu finden ist, dank deren enormer Anzahl, auch in der Hauptsaison nur selten unmöglich und so bietet sich hier die Gelegenheit, die Stadt über einen längeren Zeitraum zu erkunden und tief in ihre Vergangenheit einzutauchen.

Mille Miglia 2009
Hotels in Rom
Reise zur Mille Miglia

Suchfunktion