Home | Kontakt | Impressum

Die Sachsen Classic 2009

Es ist mal wieder so weit. Zum nun schon siebten Mal geht es im nächsten Jahr bei der Sachsen Classic an den Start. Dabei kommen Zuschauer und Fahrer vom 13. bis 15 August voll auf ihre Kosten. Denn schon in diesem Jahr nahmen insgesamt 12 Länder an dem inzwischen traditionellen Rennen teil und bildeten dabei 185 Teams. Dabei bekam der Zuschauer richtige „Schätzchen“ zu sehen, denn Oldtimer von 1903 bis 1988 fanden ihre Position am Start oder in der Ausstellung. Und so wird es auch 2009 wieder sein. Autos,, die man als längst ausgestorben vermutet, können hier bestaunt werden. Natürlich wird auch das Rennen selbst wieder sehr anspruchsvoll und erlebnisreich werden. So gab es in diesem Jahr auf der Strecke durch Sachsen, Polen und die Tschechische Republik neben den landestypischen Bauten und Häusern auch jede Menge Schlösser und Kloster zu bewundern. Und auch im kommenden Jahr wird die Rallye mit Sicherheit durch eine landschaftlich geprägte Strecke führen.


 

Neben der Sachsen Classic startet auch zum dritten Mal die Motor Klassik- Rallye. 500 Kilometer wird die Rennstrecke lang sein, dabei führt sie mitten durch die Eifel bis hin nach Luxemburg. Der Startstuss fällt dabei am Nürburgring, und das ist kein Zufall, denn am Nürburgring wurden schon viele geschichtsträchtige Rennen veranstaltet .Ausgelegt wird die Motor Klassik- Rallye, welche vom 1. bis 3. Oktober 2009 stattfindet, von der Oldtimer Zeitschrift „Motor Klassik“. Dabei ist dies die insgesamt dritte Rallye für klassische, ältere Autos. Es gibt außerdem noch die Silvretta Classic. Dabei werden die Teilnehmer der Sachsen Classic Rallye nicht nur zu einem tollen Sporterlebnis mit ihrem Lieblingsauto kommen, sie werden während der Fahrt auch noch mit einem himmlischen Landschaftsbild verwöhnt.

Außerdem kann man auch als Zuschauer bei der Rallye viele Oldtimer bewundern und sicher auf dem Ausstellungsgelände auch Modelle bestaunen, die man so vorher noch nicht gesehen hat. Dabei kommt es bei der Sachen Classic auch nicht unbedingt auf die schnellste Zeit an, sondern viel mehr auf die Zuverlässigkeit und Gleichmäßigkeit der Wagen, wie bei der Motor Klassik und der Silvretta Classic auch. Dabei fährt man bei diesem Rennen nicht nur gemütlich über die Landstraße, die Strecke hat durchaus einen gewissen Anspruch an die Autofahrer. Ob man nun selbst fährt, oder nur als Zuschauer zu Gast ist, die Sachsen Classic wird mit Sicherheit zu einem tollen Erlebnis für alle Oldtimer Liebhaber.

Suchfunktion